Bekannt aus der Werbung:

Business & Startups Von Urs Langmeier, 18. April 2011

Der Unterschied zwischen guten und schlechten Webseiten

Die Frage, was eine gute von einer schlechten Webseite unterscheidet, diese Frage stellt sich mir in letzter Zeit häufig dann, wenn Kollegen mich gutwillig darauf hinweisen, keine besonders gute Webseite zu haben.

Meiner bescheidenen Ansicht nach ist eine Webseite dann gut, wenn sie ein Unternehmen darin unterstützt, die gesteckten Ziele zu erreichen.

Ein Unternehmen erwartet von einer Webseite häufig nämlich:

  • sich mit der Webseite professionell zu präsentieren
  • die Unternehmens-Angebote bekannt zu machen
  • neue Kunden zu interessieren und zu gewinnen


Worauf legen nun aber die Besucher einer Webseite besonderen Wert? Eine Studie der Zeitschrift "IT-Markt" (Ausgabe 10/2000) verschafft hier Klarheit:

  • 97% wünschen sich Inhalte und Angebote von hoher Qualität,
  • 92,8% legen Wert auf Aktualität,
  • 85,5% legen Wert auf Übersichtlichkeit,
  • 82,1% bevorzugen umfangreiche Inhalte,
  • 71,1% achten besonders auf die Kontaktmöglichkeiten zum Anbieter.


Bilder verschaffen den Webseiten-Besuchern Emotionen - Text verschafft Klarheit. Kein Mensch will getäuscht werden - deshalb ist es leicht verständlich, dass die Besucher gerne umfangreichen Text und vor allem Fakten auf einer Webseite präsentiert erhalten. Emotionen können leicht über Fakten hinwegtäuschen und andere Fakten als unwichtig erscheinen lassen. Anbieter, die Botschaften vor allem auf der emotionalen Ebene transportieren, haben die Möglichkeit, ihre Besucher ganz zielgerichtet zu manipulieren. Dass dies nicht im Sinne der Besucher sein kann ist klar - und dennoch kann es sich dabei um eine Webseite handeln mit denen der Anbieter seine Ziele erreicht, indem Kaufabschlüsse und treue Kundschaft generiert wird. Ich glaube jedoch, dass dies moralisch nicht vertretbar ist, denn mit dieser Methode könnte man Kunden Produkte verkaufen, die schlecht sind - und die Kunden würden es nicht einmal merken, dass sie schlechte Produkte kaufen. Deshalb möchte Langmeier Software GmbH seinen Besuchern immer Klarheit verschaffen und Fakten aufzeigen - von emotionalen Manipulationen nehmen wir ganz bewusst Abstand. Gäbe es dafür ein Gütesiegel, wäre Langmeier Software eine der ersten Firmen, die dieses Gütesiegel erhalten würde.

Interessiert an aBusiness CRM? Jetzt kostenlos testen.

--- Anzeige ---
Langmeier Backup 8.1 - jetzt testen und sofort Daten sichern!
Über den Autor , Gründer und CEO von Langmeier Software GmbH
Urs Langmeier Urs Langmeier ist Gründer und CEO von Langmeier Software GmbH und damit verantwortlich für die strategische Weiterentwicklung der Langmeier Software-Lösungen.
 

Themenrelevante Artikel

FAT32 oder NTFS? Welches Format ist besser für's Backup?
Experten-Tipps: Was ist ein Backup? Gute Datensicherung
So sichern Sie die Festplatte richtig und vergessen nichts


Veröffentlichen Sie hier einen Kommentar...