Langmeier Backup

Detaillierte Anleitung: Windows 11 von einem USB-Stick booten

Das Booten von Windows 11 von einem USB-Stick kann in vielen Situationen nützlich sein, sei es zum Testen neuer Versionen, zur Fehlerbehebung oder zur Datenmigration. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Computer von einem USB-Stick starten können, indem Sie entweder die Einstellungen oder das Boot-Menü/BIOS verwenden.

Langmeier Backup Rettungs-Medium erstellen

Gründe für das Booten von Windows 11 von einem USB-Stick

Es gibt mehrere Szenarien, in denen das Booten von Windows 11 von einem USB-Stick sinnvoll ist:

  1. Neue Version ausprobieren: Sie möchten die neueste Version von Windows 11 testen, ohne Ihr derzeit stabiles System zu beeinträchtigen.
  2. Systemfehler beheben: Ihr Computer startet nicht richtig oder stürzt häufig ab. Ein bootfähiger USB-Stick kann Ihnen helfen, das System zu reparieren oder neu zu installieren.
  3. Datenübertragung: Sie möchten Ihr Betriebssystem, Ihre Daten und Einstellungen auf einen neuen Computer übertragen und dabei dieselben Konfigurationen beibehalten.

Szenarien für das Booten von Windows 11 von einem USB-Stick

a. Normaler Betrieb des Computers: Ihr Computer funktioniert einwandfrei, und Sie können über die Windows-Einstellungen auf die Startlaufwerk-Einstellungen zugreifen.

b. Fehlfunktion des Computers: Ihr Computer hat einen Fehler und das System stürzt ab oder funktioniert nicht richtig. In diesem Fall müssen Sie auf das Boot-Menü zugreifen, um Ihren Computer im BIOS-Modus von einem USB-Stick zu starten.

Lassen Sie uns nun jede Methode im Detail durchgehen.

Methode 1: Windows 11 normal starten – über die Einstellungen

Wenn Ihr Computer normal funktioniert, können Sie die folgenden Schritte ausführen, um von einem USB-Stick zu booten:

1. USB-Stick anschließen: Stecken Sie einen bootfähigen USB-Stick in einen USB-Anschluss Ihres Computers.

2. Einstellungen öffnen: Drücken Sie Windows + I, um die Einstellungen zu öffnen, und wählen Sie System > Wiederherstellung.

    • Alternativ können Sie im Startmenü nach „Wiederherstellung“ suchen und die entsprechenden Einstellungen öffnen.

3. Erweiterter Start: Klicken Sie auf Jetzt neu starten unter Erweiterter Start. Ihr Computer wird neu gestartet.

4. Option auswählen: Nach dem Neustart gelangen Sie in das Wiederherstellungsmenü. Wählen Sie die      Option "Ein Gerät verwenden".

5. Boot-Gerät auswählen: Wählen Sie den USB-Stick aus der Liste der verfügbaren Geräte aus. Der Computer
wird von diesem USB-Stick neu starten.

Methode 2: PC startet nicht normal – über das Boot-Menü/BIOS (blauen Bildschirm)

 Wenn Ihr Computer beispielsweise einen blauen Bildschirm anzeigt oder ständig abstürzt, könnte dies an Viren, Malware, beschädigten Dateien oder fehlgeschlagenen System-Upgrades liegen. In solchen Fällen benötigen Sie einen bootfähigen USB-Stick, um Ihren Computer wieder korrekt starten und reparieren zu können.

1. USB-Stick anschließen: Stecken Sie den bootfähigen USB-Stick in einen USB-Anschluss Ihres Computers.

2. PC starten: Schalten Sie Ihren PC ein und drücken Sie wiederholt die entsprechende Taste, um das Boot-Menü oder BIOS-Setup aufzurufen. Die Taste kann je nach Hersteller und Modell variieren (oft ESC, F2, F8, F10 oder DEL).

    • Prüfen Sie das Handbuch Ihres Computers oder die Website des Herstellers, um die genaue Taste zu ermitteln.

3. Boot-Reihenfolge ändern: Navigieren Sie im BIOS-Setup zum Abschnitt „Boot“ oder „Boot-Reihenfolge“ und setzen Sie den USB-Stick an die erste Stelle.

    • In manchen BIOS-Versionen müssen Sie die Boot-Reihenfolge ändern, indem Sie den USB-Stick mit den Pfeiltasten nach oben verschieben.

4. Speichern und beenden: Drücken Sie F10 (oder eine andere angezeigte Taste) zum Speichern der Änderungen und zum Beenden des BIOS-Setups. Ihr Computer wird nun vom USB-Stick booten.

Erstellung des Rettungsmediums mit Langmeier Backup

Um Windows 11 von einem USB-Stick booten zu können, müssen Sie zuerst einen bootfähigen USB-Stick erstellen. Dies können Sie einfach und effizient mit der Software Langmeier Backup erledigen. Hier ist, wie Sie vorgehen:

  • Öffnen Sie Langmeier Backup auf Ihrem Computer.
  • Gehen Sie zum Reiter "Werkzeuge" und klicken Sie dann auf "Rettungs-Medium erstellen".
  • Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Rettungsmedium auf einem USB-Stick oder einer CD/DVD zu erstellen. Für virtuelle Maschinen können Sie hier auch eine ISO-Datei erstellen.
  • Nach Abschluss des Vorgangs haben Sie ein bootfähiges Rettungsmedium erstellt, mit dem Sie Ihr System wiederherstellen können. 


--- Anzeige ---
Langmeier Backup 10 - jetzt testen und sofort Daten sichern!
Über die Autorin:
Chief Digital Transormation Officer


Natalia Bobro ist Chief Digital Transformation Officer (CDTO) von Langmeier Software und hat in dieser Rolle die Verantwortung für die gesamte Geschäftsentwicklung und -strategie des Unternehmens. Als CDTO konzentriert sich Natalia Bobro darauf, Langmeier Software als führendes Technologieunternehmen im Bereich Software und Dienstleistungen zu positionieren.

Unter Bobros Führung konzentriert sich Langmeier Software auf eine breite Palette von Geschäftsbereichen, einschliesslich Anwendungen der künstlichen Intelligenz (KI), Cloud-Dienste und Unternehmensanwendungen. Sie investiert stark in die Entwicklung von neuen Softwareprodukten und -lösungen und fördert die Einführung von KI & Cloud-Diensten wie beispielsweise Cloud Backup, aBusiness Genius und aBusiness Suite.
 

Weiter nachschlagen: Backups, Datensicherung, Datenschutz, Rettungs-Medium, Wiederherstellung

Themenrelevante Artikel
Welche Backup-Art ist die beste Wahl für meine Daten?
So wichtig ist Datensicherung im echten Leben
Die am häufigsten gestellten Fragen bei der Auswahl einer Backup-Lösung


Veröffentlichen Sie hier einen Kommentar...