Business & Startups Von Urs Langmeier, 17. Oktober 2014

In einem Startup zu arbeiten ist cooler | Langmeier Software News

Man ist Teil eines Unternehmens das man gemeinsam aufbaut und geniesst nebenbei tolle Freiheiten - dieses Gefühl ist eines der Gründe, warum immer mehr Menschen die Arbeit in einem Jungunternehmen bevorzugen.

Der Einstieg in das Berufsleben ist nicht immer leicht. Wenn unzählige Bewerbungen mit einer Absage enden, ist häufig mangelnde Berufserfahrung der Grund. Eine gute Möglichkeit, nach dem Studium erfolgreich und schnell Fuß zu fassen, ist eine Anstellung in einem Startup.

Ein Startup ist ein neu gegründetes Unternehmen, das häufig durch eine innovative Geschäftsidee gekennzeichnet ist. Startups ermöglichen vielen Studienabgängern einen Berufseinstieg.

Es gibt viele Gründe für Absolventen, in solchen jungen Firmen anzufangen. Ein deutlicher Vorteil liegt darin, dass ein Startup keine Mitarbeitenden mit jahrelanger Berufserfahrung sucht. Auch Abschlussnoten sind in der Regel nicht vorrangig. Der Kandidat muss vor allem engagiert sein und ins Team passen. In jungen Firmen herrschen flache Hierarchien und jeder packt mit an. Dadurch ist die Lernkurve steil, die Aufgabenvielfalt hoch und das Miteinander eher locker.

Da ein Startup zu Beginn seiner Lebensphase oft nur über geringe finanzielle Ressourcen verfügt, strebt es in der Regel schnelles Wachstum an. Etabliert sich das Startup auf dem Markt, hat der Absolvent die Möglichkeit, langfristiger Mitarbeiter zu werden. Sollte das Unternehmen scheitern, hat der Absolvent durch die hinzugewonnenen Fähigkeiten und Kenntnisse höhere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Darüber hinaus zeigt eine Tätigkeit in einem Startup, dass der Kandidat bereit ist, ein berufliches Risiko einzugehen. Startups stehen für Mut, Lernbereitschaft und Ehrgeiz.

Ein weiterer Pluspunkt für ein Startup ist der Wunsch und die Notwendigkeit der jungen Firma, ein hilfreiches Netzwerk aufzubauen. Die passenden Kontakte verhelfen einem Absolventen vielleicht - früher oder später - zu einer neuen Stelle.

Für diejenigen, die selbst eine Unternehmensgründung planen, können die Erfahrungen in einem Startup sehr hilfreich sein. Neue Ideen, das Bemühen um Finanzierungsmittel und passende Geschäftsstrategien zeigen, wie eine Unternehmensgründung funktionieren oder scheitern kann.

Eine Branche, die unter den Startups sehr häufig vertreten ist, ist die Internetbranche. Hier gibt es immer wieder kreative Geschäftsideen, die ein hohes Potenzial besitzen. Erfolgreiche Beispiele sind Groupon oder Facebook. Auch in der Marketing- und Vertriebsbranche gibt es eine hohe Anzahl an jungen Unternehmen.

Startups als Berufseinstieg für Absolventen sind also eine vielversprechende Alternative zum Mainstream und zu den großen Firmen. Insbesondere Absolventen, die in ihrer Arbeit aufblühen, viel lernen und sich entwickeln möchten, sollten diese Möglichkeit in Erwägung ziehen.

Interessiert an aBusiness CRM? Jetzt kostenlos testen.

--- Anzeige ---
Langmeier Backup 8.1 - jetzt testen und sofort Daten sichern!
Über den Autor , Gründer und CEO von Langmeier Software GmbH
Urs Langmeier Urs Langmeier ist Gründer und CEO von Langmeier Software GmbH und damit verantwortlich für die strategische Weiterentwicklung der Langmeier Software-Lösungen.
 

Themenrelevante Artikel

FAT32 oder NTFS? Welches Format ist besser für's Backup?
Experten-Tipps: Was ist ein Backup? Gute Datensicherung
So sichern Sie die Festplatte richtig und vergessen nichts


Veröffentlichen Sie hier einen Kommentar...