Newsletter:

Nachname

Telefon

Email

 

Versionen im Überblick

Langmeier Backup für PCs, Laptops und Windows-Tablett's ist in zwei Versionen erhältlich:

  • Langmeier Backup Essentials
  • Langmeier Backup Business

Entnehmen Sie die Unterschiede der folgenden Tabelle:

Grundfunktionen Essentials Business
Erstellung von Komplettsicherungen mit Notfall-Windows für die Wiederherstellung
Sichert Festplatten, Partitionen, Ordner und Dateien
Tägliche automatische Datensicherung auf Hard-Disk oder in die Cloud
Ransomware-Schutz
Sicherungsüberwachung mit zentraler Monitoring-Konsole
Stellt den kompletten Rechner mit einem bootbaren Notfall-
Windows wieder her
Hält angelegte Sicherungen automatisch auf dem aktuellsten Stand
Hardwareunabhängige Wiederherstellung    
Sicherung in ZIP-Archive, Komprimierung  
Sicherungsprotokolle per E-Mail  
Versand des Backup-Status per SMS-Kurzmitteilung  
     
     
Sicherungs-Ziele Essentials Business
USB-Datenträger, Festplatten (USB 1.1/2.0/3.0-Laufwerke, IDE, PATA, SATA, SCSI, SAS, FireWire, IEEE1394)
RDX-Datenträger
Jaz-, ZIP-, MO- und Flash-Datenträger
CD, DVD, Blu-Ray
Netzwerkordner, Network Attached Storage (NAS)
FTP-Server mit oder ohne SSL (unverschlüsselt oder verschlüsselt)
Langmeier Backup Cloud
Online Dienste: OneDrive, GoogleDrive, HiDrive, SecureSafe, und viele mehr...
Geschützte Netzwerkordner mit Anmeldeinformationen  
Tape-Bandlaufwerke aller Typen  
     
     
Sicherungs-Methoden Datei-Sicherung Essentials Business
Vollsicherung  
Änderungs-Sicherung: geänderte oder neu hinzugekommene Dateien sichern
Synchronisierung: an der Quelle nicht mehr vorhandene Dateien aus der Sicherung entfernen  
Inkrementelle Sicherung mit Datenträger-Rotation  
Differentielle Sicherung mit Datenträger-Rotation  
     
     
Verschlüsselung Essentials Business
Verschlüsselte Backups in die Cloud  
Verschlüsselte lokale Backups  
     
     
Datenträger-Abbilder Essentials Business
Vollsicherung  
Differentielle Sicherung
Einzelne Dateien aus den Datenträger-Abbildern wiederherstellen
     
     
Betriebssysteme Essentials Business
Windows 10
Windows 8 / Windows 8.1
Windows 7
Windows Server 2016 Essentials Siehe:
Langmeier Backup Server Essentials
Windows Server 2012 Essentials
Windows Small Business Server 2011
Windows Small Business Server 2008
Windows Server 2019 Siehe:
Langmeier Backup Server
und
Langmeier Backup V-flex
Windows Server 2016
Windows Server 2012 R2
Windows Server 2012
Windows Server 2008 R2
Windows Server 2008
 

 

Detaillierte Funktions-Übersicht

  Essentials Business
Datei-Sicherung (Laufwerke, Ordner und Dateien)
Email-Datensicherung (Microsoft Outlook, Windows Mail, Outlook Express, Windows Vista/Live Mail, und Thunderbird)
Internet Explorer-Favoriten sichern
1:1 Dateisicherung (gesicherte Dateien sind direkt auf dem Sicherungsmedium verfügbar)
Sicherung bei Einlegen des Datenträgers starten
Geplante Sicherung zu definierten Zeitpunkten
Sicherung bei Anschluss ans Internet starten
Sicherung in der Benutzer-Arbeitspause starten
Überprüfung der gesicherten Daten
Auf dem Sicherungs-Medium aufräumen, um Speicherplatz zu sparen
Dateien ein- und ausschliessen
1-Klick-Backup: Desktop-Symbol für sofortigen Sicherungs-Start anlegen
Direkt während der Sicherung auf Wunsch einzelne Ordner überspringen  
Festplatten-Abbild-Erstellung (Image-Backup): Komplettes Betriebssystem sichern
Wiederherstellung des Betriebssystems mittels bootbarer CD
Geöffnete Dateien und Datenbanken, die in Betrieb sind sichern (Microsoft VSS Volume Shadow Copy-Technologie)
Datensicherung mit Historienverwaltung (Datei-Versionierung)
Zentrales Backup-Monitoring
Betrieb als Windows-Dienst  
Sicherungsprotokoll per Email senden oder ausdrucken  
Datensicherung auf Bandlaufwerke (DAT, DLT, SLR, DDS, QIC, LTO, AIT, MLR, TRAVAN)  
Wählbare Verschlüsselung (bis AES 256-Bit)  
Daten-Komprimierung  
Sicherung in branchenübliches ZIP-Archiv  
Löschen des Sicherungsmediums vor der Sicherung  
Archivbit wahlweise nicht zurücksetzen  
Vor oder nach der Sicherung ein Programm oder Batch starten  
VB-Script-Editor, um eigene Funktionen zu implementieren  
Angeben von Login-Informationen, um Zugriffs-geschützte Ordner oder Netzwerk-Ordner zu sichern