Salvataggio dei dati

Circondati dai pericoli: Gli attacchi ransomware e come difendere i tuoi dati

In der heutigen digitalen Welt stellen Ransomware-Angriffe eine zunehmende Bedrohung für Unternehmen und Privatpersonen dar. Ransomware ist eine Art von Schadsoftware, die es Angreifern ermöglicht, auf das System zuzugreifen und Daten zu verschlüsseln. Die Opfer werden dann zur Zahlung eines Lösegeldes erpresst, um ihre Daten wiederherzustellen. Doch wie können wir uns effektiv vor Ransomware schützen und unsere Daten erfolgreich wiederherstellen? In diesem Blog-Post werden wir uns mit bewährten Präventionsmaßnahmen und Wiederherstellungstechniken auseinandersetzen.

Die uneinnehmbare Datenfestung: Eine sichere Zuflucht vor den gefährlichen Klauen der Ransomware.

Die wichtigsten Präventionsmaßnahmen gegen Angriffe von Ransomware:

Regelmäßige Software-Updates:

Die Aktualisierung von Betriebssystemen, Anwendungen und Antivirensoftware ist von entscheidender Bedeutung, um Sicherheitslücken zu schließen und bekannte Schwachstellen zu beheben. Durch regelmäßige Updates können potenzielle Einfallstore für Ransomware-Angriffe geschlossen werden.

Verwendung von Antivirenprogrammen:

Der Einsatz einer zuverlässigen Antivirensoftware kann helfen, schädliche Dateien zu erkennen und zu blockieren, bevor sie Schaden anrichten. Es ist wichtig, die Antivirensoftware stets auf dem neuesten Stand zu halten, um von den neuesten Bedrohungen zu erfahren und Schutz zu gewährleisten.

Sensibilisierung der Mitarbeiter:

Mitarbeiter sollten über die Risiken von Ransomware informiert werden und geschult werden, wie sie verdächtige E-Mails, Links oder Dateien erkennen können. Phishing-E-Mails sind eine häufige Methode, um Ransomware zu verbreiten. Indem Mitarbeiter sensibilisiert werden, können potenzielle Angriffe rechtzeitig erkannt und vermieden werden. Anwendungen zum Training der Mitarbeitenden für das Sicherheitsbewusstsein wie Lucy können bei der Mitarbeitersensibilisierung sehr nützlich sein.  

Sicherung von Daten:

Eine umfassende Datensicherungsstrategie ist unerlässlich, um sich gegen Ransomware-Angriffe zu wappnen. Regelmäßige Backups der Daten sollten auf sicheren und zuverlässigen Medien erstellt werden. Idealerweise sollten die Backups offline, auf externe Festplatten, RDX-Medien, NAS oder in der Cloud gespeichert werden, um sie vor einer potenziellen Infektion durch Ransomware zu schützen.

Backup-Medien sollten nach der Datensicherung getrennt werden um ein Überfall der Ransomware auf die Backup-Medien zu verhindern. Berücksichtigen Sie auch die Möglichkeit, einmal beschreibbare und nicht wieder überschreibbare Medien zu verwenden (WORM-Medien, «write-once, read-many»). Diese Medien werden in Langmeier Backup dank dem in den Optionen zuschaltbaren WORM-Modus ebenfalls unterstützt.

Langmeier Backup wirft die Medien zusätzlich standardmässig aus, wo dies möglich ist. Wo ein Auswerfen nach der Sicherung nicht möglich ist, da versucht Langmeier Backup eine virtuelle Trennung der Medien. Dies ersetzt aber nicht das physische Abtrennen der Sicherungsmedien.

 

Langmeier Backup

Schutz vor Datenverlust, Systemausfällen und Virenbefall

  Acquista ora   Test gratuito
Image-Backup für Windows

Erkennung und Reaktion:

Es ist wichtig, ein Überwachungssystem einzurichten, das ungewöhnliche Aktivitäten und Anomalien im Netzwerk oder auf den Systemen erkennt. Die frühzeitige Erkennung eines Ransomware-Angriffs kann helfen, die Ausbreitung zu begrenzen und den Schaden zu minimieren. Im Falle eines Angriffs sollten sofortige Maßnahmen ergriffen werden, wie die Trennung des infizierten Systems vom Netzwerk, um die Ausbreitung einzudämmen.

Die Kaufversion von Langmeier Backup enthält einen zusätzlich installierbaren Live-Scanner nach Ransomware. Dieser überprüft, ob auf Ihrem Rechner eine Ransomware versucht, Daten zu verschlüsseln. Falls dies geschieht, schaltet sich der Rechner automatisch aus.

Langmeier Backup

Sichern Sie Ihre Daten ohne Aufwand

  Acquista ora   Test gratuito
Software di backup per Windows

Wiederherstellung von Daten:

Falls Daten durch Ransomware verschlüsselt wurden, sollte keinesfalls ein Lösegeld gezahlt werden. Es gibt verschiedene Ansätze zur Wiederherstellung von Daten, je nach den individuellen Gegebenheiten. Eine Option besteht darin, auf offline gespeicherte Backups zurückzugreifen, um die Daten wiederherzustellen.

Wenn keine Backups verfügbar sind, sollten Sie sofort einen Experten für Cybersecurity hinzuziehen, um nach Möglichkeiten zur Datenwiederherstellung zu suchen. In einigen Fällen können Entschlüsselungstools von Antivirenunternehmen helfen, die Verschlüsselung zu umgehen und die Daten wiederherzustellen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht immer eine erfolgreiche Wiederherstellung möglich ist.

Abschließende Gedanken

Ransomware-Angriffe stellen eine ernsthafte Bedrohung für die Datensicherheit dar. Um sich effektiv vor Ransomware zu schützen, ist eine Kombination aus Präventionsmaßnahmen und einer soliden Datensicherungsstrategie entscheidend. Regelmäßige Software-Updates, der Einsatz von Antivirensoftware und die Sensibilisierung der Mitarbeiter sind grundlegende Maßnahmen, um Angriffe zu verhindern. Darüber hinaus ist die regelmäßige Erstellung von Backups auf sicheren Medien oder in der Cloud von großer Bedeutung.

Sollten Sie dennoch Opfer eines Ransomware-Angriffs werden, ist eine schnelle Reaktion wichtig. Die Trennung des infizierten Systems, die Erkennung und Begrenzung der Ausbreitung sowie die Zusammenarbeit mit Sicherheitsexperten sind entscheidend. Vermeiden Sie es, Lösegeld zu zahlen, und suchen Sie nach Möglichkeiten zur Datenwiederherstellung, entweder durch vorhandene Backups oder unter Einbeziehung von Spezialisten.

Die Prävention von Ransomware-Angriffen erfordert kontinuierliche Aufmerksamkeit und Anpassung an neue Bedrohungen. Indem Sie sich bewusst über die Risiken bleiben und angemessene Sicherheitsvorkehrungen treffen, können Sie Ihre Daten schützen und das Risiko von Ransomware minimieren.

Informazioni sull'autore:
Responsabile della trasformazione digitale


Natalia Bobro è il Chief Digital Transformation Officer (CDTO) di Langmeier Software e in questo ruolo è responsabile dello sviluppo e della strategia aziendale complessiva. In qualità di CDTO, Natalia Bobro si concentra sul posizionamento di Langmeier Software come azienda tecnologica leader nel settore del software e dei servizi.

Sotto la guida di Bobro, Langmeier Software si concentra su un'ampia gamma di aree di business, tra cui applicazioni di intelligenza artificiale (AI), servizi cloud e applicazioni aziendali. Investe molto nello sviluppo di nuovi prodotti e soluzioni software e promuove l'adozione di servizi AI e cloud come Cloud Backup, aBusiness Genius e aBusiness Suite.
 

Altra ricerca: Dati, Sicurezza, Minaccia, Prevenzione, Protezione, Attacco, Salvataggio dei dati, Recupero dati, Vulnerabilità della sicurezza, Software antivirus

Articoli rilevanti per l'argomento
Quale tipo di backup è la scelta migliore per i miei dati?
Le domande più frequenti quando si sceglie una soluzione di backup
Differenza tra backup di file e backup di immagini?


Posta un commento qui...

Questo articolo copre gli argomenti:
Difendi i tuoi dati
Protezione del computer contro i ransomware
Difendi i dati
Sicurezza Prevenzione delle minacce